Logo von kritzer consult
Ihr Team aus kompetenten Haustechnik-Spezialisten

Unzulässige Rohrleitungsbefestigung in Form von Kabelbinder

Unzulässige Rohrleitungsbefestigung in Form von Kabelbinder. Sieht mal in letzter Zeit leider häufiger.

Rohrleitungen müssen mit zugelassenen Rohrbefestigungen wie z.B. Fixpunkt- und Gleitschellen, Stockschrauben und Dübel bzw. Montageschienen fixiert werden. Waagrechte Leitungen am Boden werden mit geeigneten Bändern und Dübel/Schraube oder Stiftnägel montiert.

Die Kopplung zwischen zwei Rohrleitungen bzw. Bündlung ist ebenso nicht zulässig. Hierzu sind entsprechende Montageschienen, Konsolen, usw. zu verwenden. Dabei stellen sich vielfältige Aufgaben an die Befestigungen, wie z.B. Brand- und Schallschutz, Wärme- bzw. Kälteschutz, Aufnahme von Zugkräften bei Fixpunkten, Materialverträglichkeit bei Kunststoffrohrsystemen, Aufnahme von großen Lasten/Gewichten, Korrosionsbeständigkeit, Haltbarkeit und Funktion über mehrere Jahrzehnte, Beständigkeit gegen Einflüsse z.B. thermische Belastungen und vieles mehr.

Dass dies von Kabelbindern nicht geleistet werden kann, versteht sich nach den vorstehenden Ausführungen wohl auch für jeden Laien.

Oft sind es Kleinigkeiten, die am Ende große Folgen und Kosten erzeugen können. Wir helfen mit über 30 Jahren Erfahrung in Handwerk und Technik Ihnen als Endkunde, Handwerker, Gutachter und Planer. #haustechnik-spezialist

Schreiben Sie etwas dazu

Haben Sie Fragen?

Sie erreichen uns telefonisch unter +49 6405 506201, per E-Mail oder über das Kontaktformular.

Aktuelles

Kontakt

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Copyright © 2018 Thomas Kritzer • AGBImpressumDatenschutz