Logo von kritzer consult
Ihr Team aus kompetenten Haustechnik-Spezialisten

Beschädigte Elektroleitung in Rigipswänden

Immer wieder hören wir auf den Baustellen, dass ein von uns bemängelter, fehlender Kantenschutz in Metall-Ständerwänden, Heizkreisverteiler-Schränken und anderen Kabeldurchführungen aus Metall nicht benötigt wird.

Leider ist die Einsicht hierfür auch nicht durchgehend gegeben, wie man der vorgefunden Installation auf dem Bild entnehmen kann.

Dabei ist die Anforderung an den Kantenschutz, bei der Führung von Elektrokabel durch Blechausschnitte und hartkantige Stanzausgänge, glasklar in der DIN VDE 0100-520 und DIN 18015-3 beschrieben und auch gefordert.

„Kabel- und Leitungsanlagen müssen so ausgewählt und errichtet werden, dass während
der Errichtung, des Betriebs oder der Instandhaltung eine Schädigung am Mantel
und an der Isolierung von Kabeln und Leitungen und an ihren Anschlüssen vermieden
wird. Kabel- und Leitungszubehör und Umhüllungen dürfen keine scharfen Kanten haben.“

Und das Schöne bzw. Positive, es gibt vielfältige Lösungen für diese Thema. Ob Silikon-Klebestreifen, aufschiebbare Gummikanten, Klebestreifen, alles einfach zu installieren und damit eine sichere, sowie normgerechte Durchführung in Metallausschnitten herzustellen. Optional könnte auch ein Schutzrohr verlegt werden, wie es z.B. unter anderem in Krankenhäusern gefordert ist. Geht oder kenne ich nicht, ist hier also kein Argument.

Des Weiteren wird gefordert, dass eine Kabeldurchführung in Rigips-Ständerwänden aus Metall mindestens den 1,5 fachen Leitungsumfang erfüllt. Warum ist das so?
Da in v.g. Trockenbauwänden die Installationszonen meist schwierig einzuhalten sind und die darin verlegten Elektroleitungen unsichtbar sind, müssen diese „ausweichen“ können, um eine Beschädigung zu vermeiden.

Oft sind es Kleinigkeiten, die am Ende große Folgen und Kosten erzeugen können. Wir helfen mit über 30 Jahren Erfahrung in Handwerk und Technik Ihnen als Endkunde, Handwerker, Gutachter und Planer.

#haustechnik-spezialist

Schreiben Sie etwas dazu

Haben Sie Fragen?

Sie erreichen uns telefonisch unter +49 6405 506201, per E-Mail oder über das Kontaktformular.

Aktuelles

Judo Zewa PLUS

Kontakt

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Copyright © 2019 Thomas Kritzer • AGBImpressumDatenschutz